Alfred Sisley ( * 1839 † 1899 )

Alfred Sisley (1839-99) c.1895 (b/w photo) - French Photographer

Biografie von Alfred Sisley

Poesie und Grazie

Alfred Sisley, der am 30. Oktober 1839 in Paris geboren wurde, wurde zu Lebzeiten nicht die Anerkennung zuteil, die er verdient hätte. Er gehörte zu den Gründern des Malstils Impressionismus, zu seinen Freunden gehörten Renoir und Monet.

Sisley stammte von einer englischen Kaufmannsfamilie ab, dessen Vermögen es ihm anfänglich ermöglichte, den Beruf des Malers auszuüben. Dieses Vermögen verlor die Familie aber im Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71, so dass Alfred Sisley von nun an mittellos war und sich mit Gelegenheitsverkäufen seiner Werke über Wasser halten musste.

Zu seinen künstlerischen Vorbildern gehörten die englischen Landschaftsmaler des frühen 19. Jahrhunderts, wie z.B. William Turner, John Constable, Jean-Baptiste Camille Corot und Gustave Courbet.

Seine Landschaftsmalereien bestechen durch eine tonige Malweise. Es gibt nur wenige Stillleben und Portraits von ihm. Im Gegensatz zu Claude Monet, mit dem Alfred Sisley gern verglichen wird, bleiben die Formen in Sisleys Werken geschlossen, hingegen sie bei Monet eher zerfließen. Sisleys Kunst ist zurückhaltend, so wie er selber auch war, mit einem ausgeprägten Sinn für Poesie und Grazie.

Am 29. Januar 1899 verstarb er an Kehlkopfkrebs. Camille Pissarro schrieb kurz vor seinem Tod über ihn: „Er ist ein großer und herrlicher Künstler. Meiner Meinung nach kommt er den bedeutendsten Meistern gleich.“

© KUNSTKOPIE.DE

Kunstdrucke & Gemälde von Alfred Sisley

Bilder pro Seite: 100
Bildansicht:  Shop | Galerie
NACH OBEN