Henri Julien Félix Rousseau ( Le Douanier * 1844 † 1910 )

Bildnis Henri Rousseau

Biografie von Henri Julien-Félix Rousseau

Naive Traumwelten

Rousseau, der am 21. Mai 1844 in Laval geboren wurde, hatte nie eine malerische Ausbildung erhalten, sondern malte neben seiner beruflichen Tätigkeit und bildete sich autodidaktisch weiter. Vierzigjährig ging er dann in Pension, um sich ganz der Malerei widmen zu können. Durch eine Ausstellung zog Rousseau die Aufmerksamkeit Toulouse-Lautrecs, Pissarros, Redons und Gaugins auf seine Bilder, die seine "naive" Malweise anerkannten und bewunderten, wie später auch Picasso und Delaunay. Rousseau, der am 2. September 1910 in Paris starb, ist einer der bedeutendsten Vertreter der Naiven Malerei. In seinen Bildern stellte er traumhafte Phantasien dar, die zwar nicht intellektuell reflektiert sind, aber dennoch eine besondere Stimmung auszudrücken vermögen.

© KUNSTKOPIE.DE

Kunstdrucke & Gemälde von Henri Julien Félix Rousseau

Bilder pro Seite: 100
Bildansicht:  Shop | Galerie
NACH OBEN