Carl Larsson ( * 1853 † 1919 )

Biografie von Carl Larsson

Der Inbegriff des Bullerbü-Landes!

Denken wir an Schweden, dann tauchen seine Bilder vor unserem geistigen Auge auf. Er gilt als Begründer des heutigen typisch schwedisch geltenden Wohnstils. Seine Bilder und Zeichnungen spiegeln das Leben seiner Familie in und um das Wohnhaus in Sundborn, Schweden, wieder. Heute ist sein Haus ein Museum.

Der am 28. Mai 1853 in Stockholm geborene Carl Larsson wuchs in Armut auf. Doch sein Lehrer erkannte die Begabung und so begann er ein Studium an der Königlichen Kunstakademie. Durch den Gewinn einer Medaille für ein Gemälde und seiner Erfolge als Buchillustrator konnte er sich 1877 seine erste Reise nach Paris leisten und traf dort auf die Künstlerkolonie in Grez-sur-Loing. Er lernte seine Frau kennen, ebenfalls eine Malerin, heiratete diese in Stockholm, kehrte aber vorerst mit ihr nach Grez zurück. 1888 bekam die Familie ein kleines Haus nahe Sundborn/Schweden geschenkt, welches von den beiden renoviert und ausgeschmückt wurde. Das Paar hatte insgesamt 7 Kinder zusammen und das Haus wurde zum Mittelpunkt der Familie. Larssons typische Ölgemälde und Aquarelle spiegeln dieses Leben wieder.

Noch zu Lebzeiten hatte Carl Larssons einige überaus erfolgreiche Ausstellungen und Wettbewerbsbeiträge in Deutschland (Berlin und München).

Carl Larsson starb am 22. Januar 1919.

© KUNSTKOPIE.DE

Kunstdrucke & Gemälde von Carl Larsson

Bilder pro Seite: 100
Bildansicht:  Shop | Galerie
NACH OBEN