Gustave Doré ( * 1832 † 1883 )

Kurzbiografie von Gustave Doré

Gustave Doré, geboren am 06. Januar 1832 und verstorben am 23. Januar 1883, war einer der produktivsten und erfolgreichsten Buchillustratoren des späten 19. Jahrhunderts. Mit üppiger und bizzarer Phantasie schuf er traumhafte Szenen und bebilderte Werke der Weltliteratur wie Dante´s Inferno, Cervantes Don Quijote, John Miltons Paradise Lost, Edgar Allan Poes The Raven sowie Illustrationen für die englische Bibel (1866) und Blätter für Charles Perraults Märchen.

Zudem dokumentierte er mit seinen Zeichnungen den Krimkrieg, befasste sich mit den Pariser Kommunarden und dem Proletariat in London, malte sehr viele Aquarelle von Landschaften und schließlich stellt er auch, zum Ende seines Lebens, Marmor- und Bronzeskulpturen her.

© KUNSTKOPIE.DE

Kunstdrucke & Gemälde von Gustave Doré

Bilder pro Seite: 100
Bildansicht:  Katalog | Galerie
NACH OBEN