Bernardo Bellotto ( Canaletto * 1721 † 1780 )

Kurzbiografie von Bernardo Bellotto (1721 - 1780)

Der Italiener Bernardo Bellotto war ein venezianischer Maler, der für seine wirklichkeitsgetreue Darstellung von europäischen Städten bekannt ist. Am 20. Mai 1722 wurde er in eine künstlerische Familie in Venedig hinein geboren. Sein Talent wurde durch seinen Onkel, genannt Canaletto, in dessen Werkstatt er mitarbeitete, früh entdeckt und gefördert. Dieser war bereits ein bekannter Verdutenmaler. 1738 wurde Bernardo Bellotto Mitglied in der Malerzunft und bis 1742 entstanden etwa 300 seiner 564 Werke.

Den Stil des Neffen und seines Onkels zu unterscheiden, ist schwierig. Zudem übernahm Bellotto später den Künstlernamen Canaletto.  

Während einer alleinigen Reise durch Italien konnte Bellotto seine eigenen Eindrücke in Bildern festhalten, ohne unter dem Einfluss seines Onkels zu stehen. Dutzende von Zeichnungen aus Rom wurden von ihm angefertigt und so trat er aus dem Schatten seines Onkels heraus.

Am 17. Oktober 1780 verstarb Bernardo Bellotto unerwartet an einem Gehirnschlag.

© KUNSTKOPIE.DE

Kunstdrucke & Gemälde von Bernardo Bellotto

Bilder pro Seite: 100
Bildansicht:  Shop | Galerie
NACH OBEN