Frohe Adventszeit

Sir Lawrence Alma-Tadema ( * 1836 † 1912 )

Portrait Sir Lawrence Alma-Tadema

Biografie von Sir Lawrence Alma-Tadema

Zum Ritter geschlagen

Sir Lawrence Alma-Tadema (Geburtsname: Lourens Alma Tadema) wurde am 8. Januar 1836 in Dronrijp, Niederlande geboren.

Die Namen Lourens und Alma gehörten dem Paten des Jungen. Er änderte später sein Namen zum englischen Lawrence und übernahm Alma in seinen Nachnamen. Alma-Tadema sah hier einen sehr praktischen Grund, durch diesen Trick erscheint er in den Ausstellungskatalogen immer ganz am Anfang.

1852 trat er in die königliche Akademie von Antwerpen ein und wurde Schüler von Egide Charles Gustave Wappers. Während seiner vierjährigen Ausbildung machte er sich mit früher niederländischer und flämischer Kunst vertraut. Am Ende der Studienzeit wurde Lawrence zum Studioassistenten des Malers und Professors Louis Jan de Taeye (1855-1858) .

Er ließ sich in Antwerpen nieder und arbeitete mit dem Maler Baron Jan August Hendrik Leys zusammen. 1861 erscheint sein erstes Werk, das auf dem Artistic Congress in Antwerpen ausgestellt wurde und eine große Resonanz bekam - „Die Erziehung der Kinder von Clovis“. Kritik an seinen Gemälden regte ihn zu den stetigen Verbesserungen seiner Technik an.

Der Künstler war auf der Suche nach Themen und Sujets für seine Gemälde. Ihn faszinierten die Merowinger Motive, Szenen des fränkischen und ägyptischen Lebens. 1862 verließ Alma-Tadema das Atelier von Leys und schlug seinen eigenen Weg als Künstler ein.

Eine große Rolle bei der Entwicklung seiner künstlerischen Haltung spielte der Italienbesuch im Jahre 1863. Historische antik-römische Malerei von Alma-Tadema widmete sich den pompeijanischen Sujets. Seine Bilder verarbeitete der Künstler Detailgetreu und mit großartiger Genauigkeit. Als Vorbild und Inspirationen dienten ihm die historischen Fotografien italienischer Motive, die zu seiner Zeit gerade in Mode kamen. Auf seinen Reisen kaufte Alma-Tadema hunderte Fotografien und ordnete sie in Portfolios. Diese Portfoliosammlung enthielt tausende Fotografien, mitunter von den berühmten Fotografen seinerzeit. Die Kollektion wurde im Jahre 1915 dem Victoria and Albert-Museum überliefert und 1947 an die Bibliothek der Universität Birmingham weitergegeben. Er besuchte auch Exkursionen von alten Ausgrabungen in Rom und Pompeji, die eine sehr wichtige Quelle für sein künstlerisches Schaffen gewesen ist.

Im Juli 1870 brach der Deutsch-Französische Krieg aus zwangsläufig verließ Alma-Tadema das europäische Festland und zog nach London, wo er den Rest seines Lebens verbrachte.

Der Künstler des akademischen Realismus war sehr anerkannt im viktorianischen England. Lawrence Alma-Tadema wurde sehr geschätzt und gefördert von Königin Victoria. 1873 erhielt er das dauerhafte Aufenthaltsrecht in England und 1876 wurde er Mitglied der Royal Academy of Arts.

Erfolg und Ruhm, sowie Freundschaft mit vielen bedeutenden Malern beeinflusste auch sein Stil. Die Farbpalette wurde heller, reich an Farbvariationen und mit viel Leichtigkeit. Sein malerischer Sinn, brillante Darstellung von Erotischen- oder Massenszenen brachten ihn zahlreichen Auszeichnungen und weltweite Wertschätzung.

Zu den bekanntesten seiner Bilder in dieser Zeit gehören „An Audience at Agrippa“ (1876). „Unbewusste Rivalen“ (1893), „Die Rosen von Heliogabalus (1888), „Das irdische Paradies“ (1891), „Unbewusste Rivalen“ (1893), „Frühling“ (1894), „Das Kolosseum“ (1896).

1899 erhob die Königin Victoria ihn in den Adelsstand. Lawrence Alma-Tadema wurde zum Knight Bachelor und erhielte den Namenszusatz „Sir“.

Alma-Tademas beeindruckende Darstellungen des römischen Lebens dienten später als Vorbilder für die Filmregisseure aus den USA. Sogar moderne Filmemacher sehen sie als eine wichtige Inspirationsquelle. Antike Visionen Alma-Tademas kann man in den folgenden Filmen verfolgen: „Intolerance“ (1916), „Ben Hur“ (1926), „Cleopatra“ (1934), „The Ten Commandments“ (1956), „Gladiator“ (2000), „The Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch and the Wardrobe“ (2005) und „Exodus“ (2014).

Alma-Tademas Produktion sank mit der Zeit krankheitsbedingt. Trotzdem arbeitete er sehr leidenschaftlich. Er war im Theaterdesign tätig und entwarf viele Kostüme, Möbel, Textilien und Raumdarstellungen nach pompejanischen oder ägyptischen Motiven. Sein letztes großes Werk war „Die Vorbereitung im Kolosseum“ (1912).

Sir Lawrence Alma-Tadema starb am 28. Juni 1912 im Alter von 66 Jahren im Kaiserhof Spa in Wiesbaden, wo er wegen Magengeschwüren behandelt wurde.

© KUNSTKOPIE.DE

Kunstdrucke & Gemälde von Sir Lawrence Alma-Tadema

Bilder pro Seite: 100
Bildansicht:  Shop | Galerie
NACH OBEN