Nur Heute & Morgen,
26.11. + 27.11.2014

Vincent van Gogh

Selbstportrait Vincent van Gogh

Biografie von Vincent van Gogh
*30. März 1853 Groot-Zundert †29. Juli 1890 in Auvers-sur-Oise

Genie und Wahnsinn in völliger Armut

Geboren wurde der Pfarrerssohn Vincent Willem van Gogh am 30. März 1853 in Groot-Zundert bei Breda (Niederlande). Er arbeitete ab 1869 im Kunsthandel in Den Haag, London und in Paris. Im Anschluss an diese Zeit wollte das spätere Malereigenie in Brüssel einen dreimonatigen Kurs absolvieren, welcher ihn zum Laienprediger ausbilden würde. Man hielt ihn jedoch als ungeeignet dafür und er ging ohne Ausbildung weiter in ein belgisches Erz- und Kohlengrubengebiet. Dort war er als Prediger und Lehrer tätig. Erst 1879 beschloss der mit 26 Jahren bereits Erwachsene Maler zu werden. Dazu hielt er sich in den Jahren 1883-1885 unter der künstlerischen Leitung seines Cousins A. Mauve zeichnend und malend bei seinem Vater auf. Der Vater hatte in Nuenen eine Pastorenstelle angenommen. Zunächst malte Vincent van Gogh Gemälde in erdigen, schweren Farbtönen, wie zum Beispiel die Kartoffelesser. Dies sollte sich mit seinem Umzug nach Paris im Jahre 1885 drastisch ändern.

Sein Bruder Theo van Gogh lebte in Paris und unterstützte ihn von nun an finanziell. Angekommen in Paris machte Vincent die Bekanntschaft von impressionistischen Malern, was seine Farbpalette erhellte und aufheiterte. Im Jahre 1888 verließ van Gogh Paris, um nach Arles zu ziehen. Sein Nervenzustand verschlechterte sich rapide, sodass ab 1889 Aufenthalte in den Hospitälern von Arles und Saint Rémy notwendig wurden. Im gleichen Jahr kam es aufgrund geistiger Verwirrung zu einem tätlichen Angriff auf seinen Freund Gauguin, der zu ihm nach Arles gereist war. Auf diese Weise kam es zum Bruch zwischen den zwei Malern und Gogh schnitt sich sein Ohr ab. Schließlich begab sich der Maler 1890 zu dem Arzt Gachet nach Auvers-sur-Oise bei Paris, der selbst ein Freizeitmaler und Freund der Impressionisten war. Am 27. Juli 1890 beging Vincent van Gogh mit einem Revolver einen Selbstmordversuch, dessen Folgen er zwei Tage später erlag.

In der Provence entwickelte der Künstler einen Malstil, der von leuchtenden, ausdrucksstarken Farben geprägt ist und nur noch wenig mit dem Impressionismus gemein hat. Mit diesem Stil wurde er neben Gauguin, Cézanne und Munch zum Vorläufer des Expressionismus und des Fauvismus. Zeit seines Lebens in völliger Armut und finanzieller Abhängigkeit von seinem Bruder lebend, gehören seine Werke heute zu den beliebtesten Bildern, die bei Auktionen Summen in Millionenhöhe erzielen.

© Hardy Schulz, Hamburg

Kunstdrucke & Gemälde von Vincent van Gogh

Bilder pro Seite: 50 | 100
Bildansicht:  Katalog | Galerie
NACH OBEN