Gültig bis Freitag,
den 31.10.2014

Dürer Selbstportrait

Albrecht Dürer

Generationen zum Vorbild (1471 - 1528)

Der als Sohn eines Goldschmiedes am 21. Mai 1471 in Nürnberg geborene Albrecht Dürer wurde in der Nürnberger Werkstatt des Michael Wolgemut für Malerei und Grafik ausgebildet. Am Ende seiner Lehrzeit brach er zu einer Reise an den Oberrhein auf, um den vielgerühmten Martin Schongauer kennenzulernen, welcher jedoch verstarb, bevor Dürer ihn treffen konnte. 1494 reiste er nach Italien, wo er neue Impulse für seine Arbeiten erhielt und auf diese Weise die deutsche Malerei beeinflußte. Nach seiner Rückkehr 1495 ließ er sich in Nürnberg mit einer eigenen Werkstatt nieder und reiste zwischen 1505 und 1507 nochmals nach Italien. In den folgenden Jahren wurde Dürer so bekannt, daß er zahlreiche Aufträge von Kaiser Maximilian I. erhielt. Am 6. April 1528 verstarb er in seiner Heimatstadt Nürnberg. 

Dürers Werke zeichnet besonders die Detailgenauigkeit und Feinheit seiner Zeichnungen aus. Seine Graphik wurde nicht nur als Werk, sondern auch als Vorbild für nachfolgende Künstlergenerationen in Deutschland, aber auch in Frankreich und Italien aufgenommen.

© Hardy Schulz, Hamburg

 

Kunstdrucke & Gemälde von Albrecht Dürer

Bilder pro Seite: 50 | 100
Bildansicht:  Katalog | Galerie
NACH OBEN