Kunststil Abstrakte Kunst

Abstrakte Kunst

Die Ablösung vom Gegenständlichen

Unter abstrakter Kunst versteht man die Kunst, die keine Erinnerung hervorruft und wenig Hinweise auf die sichtbare Wirklichkeit enthält. Die Malerei löst sich vom Gegenständlichen und gibt damit die Realität mehr und mehr auf.
Wer den Schritt zur reinen Abstraktion als erster vollzog, hat die Kunsthistorik bis heute nicht geklärt. Der häufig synonym verwendete Begriff der Gegenstandslosen Kunst beschreibt jedoch eine sehr strenge, gradezu akademische Auslegung dieses Kunststils. Denn auch die teilweise Abstraktion dieser Strömung stellt ein wichtigen Bestandteil des Ganzen dar. Wo sollen die Grenzen zwischen Akstraktion und Figuration genau gezogen werden, ist das Strichmännchen schon abstrakt oder noch figurativ?
© Hardy Schulz, KUNSTKOPIE.DE

Bilder pro Seite: 100
NACH OBEN