Franz Marc

Bildnis Franz Marc von August Macke

Biografie Marc: Bunte Tierwelten (1880 - 1916)

Der am 8. Februar 1880 in eine Münchner Künstlerfamilie hineingeborene Franz Moritz Wilhelm Marc studierte zwischen 1900 und 1903 an der Münchner Kunstakademie. Nachdem er in den Folgejahren Reisen nach Paris und in die Bretagne unternommen hatte, lernte er in den Jahre 1909 und 1910 Macke und Kandinsky kennen, die seine Malweise enorm beeinflußten; Marc begann in einem expressiven, farbintensiven Stil zu malen und ließ dabei immer mehr vom Gegenständlichen ab.

Seit 1911 war Franz Marc Mitglied der Künstlergruppe "Der blaue Reiter" und nahm an ihren Ausstellungen teil.

Ab 1914 lebte Marc zurückgezogen in Ried in Oberbayern, wurde schließlich zum Militär eingezogen und starb am 4. März 1916 im Ersten Weltkrieg bei Verdun.

In Marcs Bildern, deren Hauptthema die Tierwelt war, die ihm schöner und reiner als der Mensch vorkam, wurde die Farbe zum wichtigsten Ausdruckselement. Marc zählt damit zu den bedeutendsten deutschen Expressionisten und machte in der letzten Phase seines Schaffens den Sprung ins Abstrakte, wie beispielsweise sein Bild "Kämpfende Formen", das er 1914 malte, zeigt.

© Hardy Schulz - KUNSTKOPIE.DE
 

Kunstdrucke & Gemälde von Franz Marc

Bilder pro Seite: 100
Bildansicht:  Katalog | Galerie
NACH OBEN